| |
08.04.2016 ­- 10:22

Zum postsynodalen Schreiben "Amoris laetitia"


Karikatur Gerhard Mester > vergrößern

Ein Jahr nach Veröffentlichung von „Amoris laetitia“
„Der Paradigmenwechsel ist eingeleitet, muss jetzt aber an Fahrt gewinnen“
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 3.4.2017

Am 8. April 2016 ist das postsynodale Schreiben "Amoris laetitia" ("Freude der Liebe") zur Weltbischofssynode zur Familie veröffentlicht worden. Präsentiert wurde es in Rom u.a. durch den Wiener Kardinal Christoph Schönborn, Moderator der deutschsprachigen Synodengruppe. Deren einstimmige Ergebnisse hatten bei der Synodenversammlung im Oktober 2015 noch keine Mehrheit unter den Bischöfen gefunden, vieles davon ist jetzt aber im Schreiben des Papstes aufgenommen worden.
Doch mit der Veröffentlichung ist der Prozess nicht abgeschlossen, sondern hat grade erst begonnen. Die Weiterarbeit an den Themen muss in synodaler Weise weitergehen. Franziskus will – und das ganz auf der Linie des Zweiten Vatikanischen Konzils – eine synodale Kirche auf allen Ebenen.
Ein halbes Jahr nach Veröffentlichung von „Amoris laetitia“ erwarten die Katholikinnen und Katholiken in Deutschland jetzt von den deutschen Bischöfe eine aktive Fortentwicklung der Sexualethik, Pastoral und Familientheologie für unser Land, so wie es z.B. kürzlich die Argentinische Bischofskonferenz getan hat. Franziskus hat den Ortskirchen eine große Freiheit, aber auch große Verantwortung übertragen. Die Bischöfe stehen jetzt – unter Einbeziehung der theologischen Wissenschaften und aller Gläubigen – in der Pflicht, die von Franziskus gesetzten Grundlinien, Impulse und Gestaltungsspielräume aufnehmen und weiterzuführen.
Das mit großen Hoffnungen und Erwartungen aufgenommene Schreiben „Amoris laetitia“ darf nicht zerredet werden oder gar in Vergessenheit geraten!
Der Umgang mit „Amoris lasetitia“ und die Umsetzung des Schreibens werden eine Nagelprobe für die Reformfähigkeit der gesamten römisch-katholischen Kirche sein.

Nachsynodales Schreiben „Amoris Laetitia – Über die Liebe in der Familie“ vom 8.4.2016
> PDF (304 Seiten) > Links zu anderen Sprachen
Druckfassung demnächst über DBK (kostenfrei bis 9 Ex.) und bei verschiedenen Verlagen
> Zusammenfassung aus dem Vatikan (PDF 6 Seiten)
> Video Pressekonferenz am 8. April 2016 in Rom englisch (auch italienisch und spanisch)
> Texte der Pressekonferenz am 8. April 2016 in Rom, multilingual
> Rede von Kardinal Schönborn bei der Pressekonferenz in Rom im Wortlaut
> Themenorientierte Lesehilfe AMORIS LAETITIA von Martha Heizer (PDF 7 Seiten)
> Alle Berichte zu "Amoris laetitia" bei Radio Vatikan

Frühere Dokumente
> Abschlussdokument "relatio finalis" der Synode 2015 (24.10.2015)
> Übersicht Radio Vatikan: Aus den Katechesen des Papstes
> Johannes Paul II.: Enzyklika "Veritatis splendor" (6. August 1993)
> Johannes Paul II.: Apost. Schreiben "Familiaris Consortio"(22.11.1981)
> Paul VI.: Enzyklika "Humanae Vitae" (25. Juli 1968)
> Pius XI.: Enzyklika „Casti connubii“ (31. Dezember 1930)


Zur Bischofssynode 2014/2015 über die Familie
Jahresthema der KirchenVolksBewegung
> Synode 2014 > Synode 2015

Wir sind Kirche-Stellungnahmen

Ein Jahr nach Veröffentlichung von „Amoris laetitia“
„Der Paradigmenwechsel ist eingeleitet, muss jetzt aber an Fahrt gewinnen“
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 3.4.2017

aktuell
„Weiterentwicklung der Ehe- und Familienpastoral im Sinne von Papst Franziskus“
Erste Einschätzung von Wir sind Kirche zum Wort der Deutschen Bischofskonferenz „Die Freude der Liebe“ zur erneuerten Ehe- und Familienpastoral

> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 1.2.2017

Gemeinden, Theologie und Bischöfe sind zu verantwortlichem Handeln aufgerufen Kritische Bilanz von Wir sind Kirche ein Jahr nach Ende der Bischofssynode in Rom zur Familie (25. Oktober 2016)
> Pressemitteilung von Wir sind Kirche 19.10.2016
> ausführliche Stellungnahme von Wir sind Kirche (3 Seiten PDF)

„Die Verantwortung liegt jetzt bei den Bischöfen, Theologen und Ortskirchen“
> Pressemitteilung Wir sind Kirche-Deutschland 8.4.2016
> Pressemitteilung Wir sind Kirche-Österreich 8.4.2016

‘We have been called to form consciences not replace them’, Pope Francis
> Pressemitteilung We are Church Ireland 8.4.2016

La porta, già sbarrata, ora è socchiusa. Le riflessioni di Noi Siamo Chiesa sulla Amoris Laetitia
> Pressemitteilung Noi Siamo Chiesa 9.4.2016

Erwartungen an postsynodales Schreiben: „Nagelprobe für die Reformfähigkeit der gesamten Kirche“
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 7.4.2016

> Wir sind Kirche im Presse-Echo (ab 7.4.2016)
> Wir sind Kirche zur Ordentliche Bischofssynode 2015 zur Familie


Diverse Stellungnahmen und Interviews

* Blog Dr. Holger Dörnemann
> http://familiensynode.blogspot.de

neu
Eberhard Schockenhoff: Traditionsbruch oder notwendige Weiterbildung? Zwei Lesarten des Nachsynodalen Schreibens "Amoris laetitia"
> Stimmen der Zeit 3/2017

neu
Stephan Goertz: Über Zweifel, Irrtümer und Unterscheidungen. Eine moraltheologische Zwischenbetrachtung zur Debatte um „Amoris laetitia“
> Stimmen der Zeit online exklusiv Februar 2017

Christian Weisner: Amoris laetitia: Klares Bekenntnis zur Gewissensentscheidung
> mk online Sankt Michaelsbund 8.2.2017

D: Bischof Voderholzer regelt Seelsorge mit Wiederverheirateten
> Radio Vatikan 14.3.2017

Europe's bishops still at odds over how to apply 'Amoris Laetitia'
> National Catholic reporter 22.2.2017

Streit um "die Freude der Liebe" hält an
> KNA 21.1.2017 > katholisch.de 21.1.2017

Guido Horst: Faktisches Schisma
> Die Tagespost 16.1.2017

Bistum Rom lässt Geschiedene in Einzelfällen zur Kommunion zu
> kath.ch 8.1.2017

Ludwig Ring-Eifel: Wenn ein Kardinal den Papst zurechtweist
> Saarbrücker Zeitung 23.12.2016

lesenswert
Michael Sievernich SJ: Von der Kunst persönlicher und pastoraler „Unterscheidung“ im Kontext der Familie
> Theologische Quartalsschrift Tübingen 4/2016

Walter Kasper: "Amoris laetitia": Bruch oder Aufbruch? Eine Nachlese
> Stimmen der Zeit, Heft 11, 2016

Debatte über Papstschreiben und Geschiedene hält an
> Domradio 26.10.2016

Peter F. Bock: Barmherzig und gerecht. Der unbegreifliche Gott und die überforderte Kirche.
St. Michaelsbund, 10/2016, ISBN/EAN: 9783943135770

Papst Franziskus klärt den Umgang mit Wiederverheirateten
> KNA 13.9.2016

Birgit Mock: In gemeinsamer Verantwortung
> deutsche Ursprungsfassung des Artikels im Osservatore Romano 4.5.2016

Bischof Overbeck und ZdK-Präsident Sternberg: „Die Welt ist nicht mehr nur schwarz und weiß“
> Bistum Essen 3.5.2016

* Eva-Maria Faber und Martin M. Lintner: Begründeter Wandel in Amoris Laetitia - im Umgang mit nach Scheidung Wiederverheirateten
> www.feinschwarz.de 2.5.2016

* Andreas R. Batlogg SJ: Viel zu weit oder viel zu wenig?
> Online exklusiv www.stimmen-der zeit.de 20.04.2016

Christian Weisner: Mehr Freiheiten - mehr Verantwortung
> Münchner Kirchenzeitung 17.4.2016

Die Verurteilung der Homosexualität steht auf schwachen Füßen
> Süddeutsche Zeitung 17.4.2016

Kommt es nun auf unser Gewissen an? und andere Artikel
> Christ & Welt Ausgabe 17/2016

Stefan Goertz: Heimatrecht für Amor
> Publik-Forum 15.4.2016

Petra und Aloys Buch: Weiter machen, mit Thema und Methode!
> Radio vatikan 14.4.2016

Kardinal Walter Kasper im Gespräch mit Evelyn Finger über das Reformpapier »Amoris Laetitia«
> Die Zeit 14.4.2016k

Jeremias Schröder OSB: „Papst griff vieles von deutscher Sprachgruppe auf“
> Radio Vatikan 13.4.2016

Gudrun Sailer: Vom Planeten Wirklichkeit
> katholisch.de 11.4.2016

kfd freut sich über Wirklichkeitsnähe des Papstwortes "Amoris laetitia"
> kfd-Stellungnahme 11.4.2016

Ute Eberl: „Die Synode geht jetzt weiter - vor Ort“
> Radio Vatikan 11.4.2016

Hubert Wolf: Radikal barmherzig
> Süddeutsche Zeitung 10./11.4.2016

Deutscher Theologe Schockenhoff würdigt "Amoris laetitia"
> kathpress 10.4.2016

Keine reine Freude
> Süddeutsche Zeitung 10.4.2016

Marianne Heimbach-Steins: Homosexualität bleibt schwieriges Thema
> Deutschlandradio Kultur 10.4.2016

Christiane Florin: Ein Werk mit Unterhaltungswert und Haltung
> Deutschlandfunk 10.4.2016

* Norbert Scholl: Papst Franziskus, Amoris laetitia – Vom Charme der Liebe
> PDF (3 Seiten) 10.4.2016

Jean-Pierre Wils: „amoris laetitia“ – (k) ein Grund zur Freude? und
Norbert Scholl: „Amoris laetitia“ und der mündige Glaube
> Imprimatur 2016 Heft 2

Heinrich Bedford-Strohm: Ethik des Mitgefühls statt abstrakter Moral
> www.ekd.de 9.4.2016

Martin Lintner: Amoris laetitia. Anmerkungen zum Nachsynodalen Schreiben
> Feinschwarz 9.4.2016

Bischof Jean-Marie Lovey: Ball liegt nun bei Bistümern und Bischöfen
> kath.ch 9.4.2016

* Stellungnahme der "Allianz Es reicht!" vom 9. April 2016
> PDF (1 Seite) 9.4.2016

* Hermann Häring: Wer setzt sich durch? - Der Papst im Clinch mit den Hardlinern
> PDF (4 Seiten) 9.4.2016

Eva-Maria Faber: Begleiten, unterscheiden und vor allem eingliedern.
> www.feinschwarz.de 8.4.2016

Halb voll das Glas, oder halb leer?
> n-tv 8.4.2016

Thomas Seiterich: Der Papst lobt die Liebe
> Publik-Forum 8.4.2016

Über dem Gesetz steht die Barmherzigkeit
> ZdK-Pressemitteilung 8.4.2016

Von der Freiheit Gebrauch machen
> BDKJ-Stellungnahme 8.4.2016

ZdK-Präsident Thomas Sternberg: "Ein erstaunlicher Text"
> Donaukurier 8.4.2016

Wandel auf katholisch
> Pressemitteilung der Ökumenischen Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) 8.4.2016

Würdigung des Nachsynodalen Schreibens „Amoris Laetitia – Über die Liebe in der Familie“
> DBK-Stellungnahme 8.4.2016

Stellungnahme des Ehepaares Petra und Aloys Buch
> PDF (1 Seite)

Papst-Biograf Englisch: Benedikt XVI. als Gegenpapst möglich
> Merkur 8.4.2016

Das sagen deutsche Bischöfe zum Papstschreiben
> Münchner Kirchenzeitung 8.4.2016

Jörg Bremer: Papst: Die Kirche soll nicht so kleinlich sein
> FAZ 8.4.2016

Daniel Deckers: Wie’s Euch gefällt (Kommentar)
> FAZ 8.4.2016


Internationale Stimmen

Association for the Rights of Catholics in the Church: Amoris Lae titia - The Joy of Love
> Zusammenstellung erster Reaktionen (in englischer Sprache)

Ross Douthat: The New Catholic Truce
> New York Times 9.4.2016

Thomas Reese : 'Amoris Laetitia': Start with Chapter 4
> NCR 8.4.2016

Pope Francis' Apostolic Exhortation on The Joy of Love. Summary of Amoris Laetitia
> Vatican Radio 8.4.2016

Amoris Laetitia: Five key passages you need to read
> Catholic Herald 8.4.2016

Joshua J. McElwee: Francis' exhortation a radical shift to see grace in imperfection, without fearing moral confusion
> NCR 8.4.2016

Harriet Sherwood: Pope Francis on the modern family: what we learned from Amoris Laetitia
> The Guardian 8.4.2016

Jim Yardley and Laurie Goodstein: Pope Francis, Urging Less Judgment, Signals Path for Divorced on Communion
> New York Times

Stephen Bullivant: Amoris Laetitia is ‘kitchen sink theology’ and all the better for it
> Catholic Herald 8.4.2016

Anthony Faiola, Michelle Boorstein: Pope Francis offers hope to divorced Catholics, says no to gay marriage
> Chicago Tribune

Mark Woods: Amoris Laetitia: How the Pope's exhortation could shake up the Church
> Christian Today 8.4.2016

Highlights of Pope Francis' teaching on the family
> Vatican Radio 8.4.2016




Zuletzt geändert am 04.04.2017 ­- 12:11