| |

Katholikentag und Katholikentag plus Münster 2018

BITTE unterstützen Sie unser Engagement beim Katholikentag und Katholikentag plus in Münster durch Ihre (steuerabzugsfähige) SPENDE! Herzlichen Dank!

> Presse und Presse-Echo

So reformorientiert und so gut besucht wie in Münster war lange kein Katholikentag mehr. Die vier Wir sind Kirche-Veranstaltungen im Katholikentagsprogramm, die fast immer überfüllten „Gespräche am Jakobsbrunnen“ auf der Kirchenmeile und der von uns mitgestaltete Katholikentag plus waren wieder ein voller Erfolg. Der 101. Katholikentag unter dem Leitwort "Suche Frieden" und der 4. Katholikentag plus „Suche Frieden – trotz' der Gewalt!“ in der evangelischen Erlöserkirchengemeinde waren ein gutes Zeichen des wiedererstarkenden Engagements der kirchlichen und gesellschaftlichen Basis und haben den immer drängender werdenden innerkirchlichen wie auch weltpolitischen Handlungsbedarf in vielen Aspekten überdeutlich aufgezeigt.

Unser breites Engagement in Münster hat allerdings auch einiges gekostet. Deshalb bitten wir um Ihre großherzige steuerabzugsfähige Spende und danken schon im Voraus sehr herzlich.

Wir sind Kirche-Programmflyer, der in Münster verteilt wurde:    
> Vorderseite: Wir sind Kirche-Veranstaltungen und "Gespräche am Jakobsbrunnen" auf dem Katholikentag (PDF 2 Seiten)    
> Rückseite: Programm des Katholikentags plus von Wir sind Kirche, ITP und LIP (PDF 2 Seiten)    

 

Wir sind Kirche-Veranstaltungen
innerhalb des Programms des ZdK

Die von der KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche vorgeschlagenen vier Veranstaltungen zu den Themen Multikonfessioneller Religionsunterricht, Welttreffen der Sozialen Bewegungen mit Papst Franziskus (in Kooperation mit ITP), Machtfaktor Geschlecht und Sexualisierte Gewalt waren in das Programm des 101. Katholikentags aufgenommen worden:

  • „Reli: Raus aus den Kirchen - rein in die Gesellschaft - Chancen und Risiken multikonfessionellen Unterrichts“
    Podium mit Prof'in. Dr. Sabine Pemsel-Maier, Freiburg; Renate Holmes, Ethiklehrerin für Flüchtlinge, Dachau; Elmar Middendorf, Vorstand des BKRG (Berufsverband der kath. Religionslehrer und -lehrerinnen an Gymnasien), Gau-Bischofsheim; Prof. Dr. Clauß Peter Sajak, Religionspädagoge, Münster. Moderation: Magnus Lux, Schonungen
    Donnerstag, 10. Mai 2018, 16:30-18 Uhr, Bezirksregierung Programmheft Seite 149
  • „Die Welttreffen der Sozialen Bewegungen mit Papst Franziskus - Neue BündnispartnerInnen der Katholischen Kirche"
    Werkstatt mit Juan Grabois, Initiator der Welttreffen der Sozialen Bewegungen und Berater des Päpstlichen Rates Justitia et Pax, Argentinien; Dr. Julia Lis und Dr. Michael Ramminger (beide haben am 3. Welttreffen der Sozialen Bewegungen 2015 in Rom teilgenommen)
    (Veranstaltung in Verantwortung von Wir sind Kirche in Kooperation mit dem ITP)
    Freitag, 11. Mai 2018, 16:30-18 Uhr, Gesamtschule Münster Mitte  Programmheft Seite 167
  • „Machtfaktor Geschlecht - Brechen Frauen Kirchenstrukturen auf?“ 
    Podium mit Dr. habil. Katharina Kunter, Kirchenhistorikerin, Frankfurt/Main (Kurzreferat), Prof. Dr. Georg Kraus, Dogmatiker, Stephanskirchen, Weihbischof Ludger Schepers, Essen, Prof. Dr. Heidemarie Winkel, Geschlechter- und Religionssoziologin, Bielefeld. Moderation: Dr. Claudia Lücking-Michel, Bonn. 
    Samstag, 12. Mai 2018, 11-12:30 Uhr, Gesamtschule Münster Mitte  Programmheft Seite 158
  • Aufdecken – aufarbeiten – verhindern! Sexualisierte Gewalt und die Verantwortung der Kirche heute
    Impulsreferat: JunProf. Dr. Martin Wazlawik, Experte für pädagogische Professionalität gegen sexuelle Gewalt, Münster; Interview: Matthias Katsch, Betroffenenorganisation „Eckiger Tisch“, Offenburg; Podium mit Bischof Dr. Stephan Ackermann, Missbrauchsbeauftragter der DBK, Trier; Martin Helmer, Zartbitter - Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Münster; JunProf. Dr. Martin Wazlawik
    Samstag, 12. Mai 2018, 16:30-18 Uhr, Marienschule  Programmheft Seite 162


Wir sind Kirche-Stand auf der Kirchenmeile Schlossplatz Süd
mit "Gesprächen am Jakobsbrunnen"

Sehr großen Zuspruch haben wieder die „Gespräche am Jakobsbrunnen“ von Wir sind Kirche auf der Kirchenmeile erfahren. Angesichts der überall spürenden Notsituation in den Kirchengemeinden waren die Themen Frauendiakonat, Frauenordination und Aufhebung des Pflichtzölibats in Münster so virulent wie noch nie. Die Gemeindeschließungen setzen die Existenz von Kirche vor Ort selbst im Münsterland aufs Spiel.

Donnerstag, 10. Mai 2018

11.30 Uhr   Tagesimpuls
12.00 Uhr   Jacqueline Straub
Theologin, Journalistin und Buchautorin, Murr (Schweiz)
                  Frauen in der Kirche: Berufung zur Priesterin - was tun?
13.00 Uhr  
Dr. Dorothea Reininger Institut für Katholische Theologie, Universität
                  Osnabrück

                  Diakonat der Frau
14.00 Uhr  
Dr. Barbara Hendricks MdB Bundesministerin a.D., Berlin
                  Bewahrung der Schöpfung. Auswirkungen unseres Verhaltens auf die Ärmsten
                  der Welt
15.00 Uhr  
Rabeya Müller Publizistin und muslimische Theologin, Köln
                  FeministischeTheologie im Islam oder Frauen als Imaminnen
16.00 Uhr  
Prof. Dr. Gerhard Trabert Arzt, Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.,
                  Mainz

                   Zusammenhang von Armut und Gesundheit
17.00 Uhr  
Dr. Hans-Jochen Jaschke, Weihbischof em., Hamburg
                   Schafstall Kirche? - Wenn die Hirten ihre Schafe nicht kennen!
18.00 Uhr   Lic.theol. Norbert Fabian + Wolfgang Kramer, Pax Christi, Duisburg +
                  Stuttgart

                          
Reformation heute: für Gerechtigkeit und Frieden

Freitag, 11. Mai 2018

10.30 Uhr   Tagesimpuls
11.00 Uhr   Elmar Middendorf Bundesverband kath. Religionslehrer, Gau-Bischofsheim
                  Religionsunterricht in pluraler Gesellschaft
12.00 Uhr  
Ulrike Böhmer Kirchenkabarettistin und Autorin, Iserlohn
                  „Mir reichts!“ – Kirche am Abgrund – oder doch schon einen Schritt weiter?
13.00 Uhr  
Prof. Dr. Thomas Schüller Kirchenrechtler, Universität Münster
                  Transparenz im Umgang mit kirchlichem Vermögen
14.00 Uhr  
Prof. Dr. Hermann Häring systematischer Theologe, Tübingen
                  Erneuerung braucht Visionen. Warum die Kirchenreform nicht vorankommt
15.00 Uhr  
Dr. Christiane Florin Deutschlandfunk Redaktion Religion und Gesellschaft,
                  Köln

                  „Gleichberechtigung der Frauen in der Kirche"
16.00 Uhr  
Pfarrer Stefan Jürgens Kath. Kirchengemeinde Hl. Kreuz, Münster
                  Zulassung von Frauen zu allen Weiheämtern
17.00 Uhr  
Dr. Ellen Ueberschär Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Berlin
                  Europa unter Druck - was tun Christinnen und Christen für den europäischen
                  Zusammenhalt?"

Samstag, 12. Mai 2018

10.30 Uhr   Tagesimpuls
11.00 Uhr   Peter Bürger
Theologe und freier Publizist, Düsseldorf
                   Die Kraft der Gewaltfreiheit –
                   Die neue Friedensvision der Kirche unter Papst Franziskus: „Es gibt keine
                   gerechten Kriege!“
12.00 Uhr  
Thomas Andonie Vorsitzender Bund der Deutschen Katholischen Jugend
                   (BDKJ), Düsseldorf

                  
„Jugendsynode und Synodalität – die Zeichen der Zeit erkannt?“
13.00 Uhr  
Pierre Stutz Theologe und Autor, Schweiz
                   Echter Friede dank heilendem Zorn
14.00 Uhr  
Prof. Dr. Rainer Bucher Institut für Pastoraltheologie und
                   Pastoralpsychologie, Uni Graz

                   Nicht in Idyllen flüchten.
                   Wie es mit der Katholischen Kirche weitergehen könnte
15.00 Uhr  
Prof. Dr. Hubert Wolf Seminar für Mittlere und Neuere
                   Kirchengeschichte, Uni Münster

                  „Anstöße zur Kirchenreform aus der Geschichte"
16.00 Uhr  
P. Anselm Grün OSB Abtei Münsterschwarzach
                   Das Glaubensbekenntnis. Für viele unverständlich.
                   Wie können wir es interpretieren?


 

Katholikentag plus „Suche Frieden – trotz' der Gewalt!“

Wie bei den Katholikentagen in Mannheim, Regensburg und Leipzig gab es auch in Münster wieder einen Katholikentag plus. Träger sind diesmal das Institut für Theologie und Politik (ITP), der Leserinitiative Publik-Forum (LIP) sowie die KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche. Zum Vorbereitungskreis des Katholikentag plus gehören u.a. der Freckenhorster Kreis (1969 von Priestern der Diözese Münster gegründet), das Eine Welt Forum, attac Münster und pax Christi Münster.

Der Katholikentag plus findet schon seit einigen Jahren parallel zum offiziellen Katholikentag mit der Absicht statt, dessen Programm durch Stimmen aus Bewegungen von unten wie durch kirchen- und gesellschaftskritische Akzente zu ergänzen. In Münster war der Katholikentag plus in den Räumlichkeiten der evangelischen Erlöserkirchengemeinde zu Gast und stand unter dem Motto: „Suche Frieden – trotz' der Gewalt!“ > Aufruf zum „Katholikentag plus“ in Münster vom 10.-12. Mai 2018

Eröffnung mit Eugen Drewermann

Das Eröffnungspodium des Katholikentags plus u.a. mit Christine Hoffmann, Generalsekretärin von pax christi und Günther Doliwa vom Bundesteam der KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche, zeigte auf, wie angesichts der strukturellen Gewalt in unseren Gesellschaften wieder mehr Menschen zum Engagement für den Frieden motiviert werden können, so wie in den Zeiten der auch stark christlich geprägten Friedensbewegung.

Anschließend analysiert der Theologe Eugen Drewermann, der seit Jahren in der Friedensbewegung engagiert ist, aber auch in Münster nicht vom „offiziellen“ Katholikentag eingeladen wurde, hatte in der überfüllten Erlöserkirche (viele mussten draußen bleiben) in klaren Worten, dass die verschiedenartigen Ausdrucksformen der Angst zentrale Ursache der aktuellen Konflikte und von der Wurzel her angegangen werden müssten.

Die mehr als 20 Podien und Workshops des Katholikentags plus haben dazu ermutigt, als Christ*innen angesichts von struktureller Gewalt, Militarisierung, Waffenexporten und Abschiebepolitik nicht zu schweigen. „Denn – das lehrt uns das Ereignis von 1968 – gesellschaftliche Veränderungen sind möglich und es kommt dabei auf den Kairos, den richtigen Moment an“, brachte es Nidia Arrobo Rodas, Indigenen-Aktivistin aus Ecuador, auf den Punkt. Die 1968 stattfindende Vollversammlung der Lateinamerikanischen Bischofskonferenz in Medellín (Kolumbien) war der Beginn des Aufbruchs hin zu einer Kirche, die an der Seite der Unterdrückten und Armen mutig und selbstlos für Frieden und Gerechtigkeit eintritt. Weitere Konkretionen erfolgten z.B. zur Frage des Kirchenasyls und der immer noch starken Diskriminierungen von Frauen und Homosexuellen in der römisch katholischen Kirche.

> Vollständiges Programm des Katholikentags plus von Wir sind Kirche, ITP und LIP (PDF 2 Seiten)    

> Aktualisiertes Programm mit inhaltlichen Infos (PDF 6 Seiten)

Programmübersicht Katholikentag plus 10.-12. Mai 2018 (in Auswahl)

Donnerstag, 10. Mai 2018    "Frieden"     -  in der Erlöserkirche
12:00-19:00    Ausstellung, Infotische und Café
13:00              Eröffnung des Katholikentag plus
13:15-15:30    Eröffnungspodium: "Suche Frieden – trotz' der Gewalt"
                      mit Dr. Michael Ramminger (ITP), Christine Hoffmann (pax christi),
                      Günther Doliwa (Wir sind Kirche)
16:00-18:00    Vortrag: Eugen Drewermann  - „‘Suche Frieden und gehe ihm nach.‘
                      (Ps 34,15) Shalom als Auftrag zu handeln“
19:00-21:00   Konzert mit dem Münsteraner Chor „Die Untertanen“: „Wohin?“

Freitag, 11. Mai 2018    "Gerechtigkeit"    -  in der Erlöserkirche
09:30-10:15    Bibelgespräch mit Pierre Stutz, Schweiz
10:00-19:00    Ausstellung, Infotische und Café
10:30-12:30    Podium: Kirchen und 1968
14:00-16:00    Podium: Religionen und soziale Bewegungen
16:15-18:00    parallele Workshops im Paul.Gerhardt-Haus

  • Gespräch mit Wolfgang Kessler, Chefredakteur von Publik-Forum
  • Neoliberale Uni und befreiende Theologie
  • Franziskus und die Reform der Pastoral
  • Christ*innen in der 68er-Bewegung; mit Filmausschnitten „Mit Jesus auf die Barrikaden“
  • Stadtteilführung „Suche Frieden“ durch das Aasee-Viertel

19:00-21:00    Kabarett mit Heribert Lehnert: -  in der Erlöserkirche
                      „Nicht große Worte machen, sie besagen so wenig“ (Oscar Wilde)

Samstag, 12. Mai 2018    "Solidarische Kirche"    -  in der Erlöserkirche
09:30-10:15    Bibelgespräch mit Pastorin Fanny Dethloff, Hamburg 
                     „Herr, ich habe keinen Menschen“ – Isolation und Heilung
10:00-19:00    Ausstellung, Infotische und Café
10:30-12:30    Podium: Gleiche Würde - Gleiche Rechte
                      Mit Magdalene Bußmann, Kirchenhistorikerin, LIP, Norbert Lüdecke, Professor
                      für Kirchenrecht in Bonn, Johannes Brinkmann, Initiative Homosexuelle und
                      Kirche e.V. Moderation: Britta Baas, Publik-Forum
14:00-16:00    Podium: Migration/Kirchenasyl
                      mit Stefan Reichel, matteo – Kirche und Asyl, München, Volker M. Hügel,
                      Pro Asyl, Münster, Benedikt Kern, ITP/Ökum. Netzwerk Asyl in der Kirche
                      in NRW, Münster, Fanny Dethloff, Pfarrerin, ehem. Vorsitzende Ökum. BAG
                      Asyl in der Kirche, Plön-Segeberg. Moderation: Julia Lis, ITP
16:15-18:00    parallele Workshops im Paul-Gerhardt-Haus

  • Politische Theologie in Münster
  • Leser*Innen-Treffen Publik Forum
  • Paolo Freire – Befreiende Pädagogik
  • Kirchenasyl praktisch
  • Lateinamerika aktuell – Gespräch mit internationalen Gästen

19:00-21:00    Gottesdienst „Gerechtigkeit säen – Frieden ernten“ in der Erlöserkirche
                          mit der Schola der Kleinen Kirche Osnabrück

Sonntag, 13. Mai 2018   

10:30   Gemeindegottesdienst in der Erlöserkirche mit Alexandra Hippchen aus dem ITP-Vorstand
 

 

Pressemitteilungen

Aufbruch von unten – mit Papst Franziskus
Erste Bilanz zum Ende des 101. Katholikentags und 4. Katholikentag plus in Münster
> Pressemeldung der Reformgruppen vom 12.5.2018    > als PDF (2 Seiten)

„Suche Frieden – trotz' der Gewalt!“ - Kirchenpolitische Schwerpunkte des Katholikentag plus
> Pressemeldung der Reformgruppen vom 6.5.2018    > als PDF (1 Seite)

„Suche Frieden – trotz' der Gewalt!“ - Der Katholikentag plus mit internationaler Beteiligung
> Pressemeldung der Reformgruppen vom 4.5.2018    > als PDF (2 Seiten)

Programm + Pressetermine der Reformgruppen zum Katholikentag Münster  
> Pressemeldung der Reformgruppen vom 20.4.2018   > als PDF (2 Seiten)

„Suche Frieden – trotz' der Gewalt!“ Programmvorschau der Reformgruppen zum Katholikentag in Münster
> Pressemeldung der Reformgruppen vom 1.2.2018

 


Wir sind Kirche-Presse-Echo

 

Katholikentag plus: „Suche Frieden – trotz’ der Gewalt!“
 

 

Wir sind Kirche" zur Kommunion: Bischöfe verspielen Status
> RTL (DPA) 8.5.2018

 
«Wir sind Kirche» zu Kommunionsstreit: Bischöfe verspielen Autorität
> TV aktuell (DPA) 8.5.2018
 
Kirche: „Wir sind Kirche“ zur Kommunion: Bischöfe verspielen Status
> Focus (DPA) 8.5.2018
 
CDU-Generalsekretärin wünscht sich katholische Priesterinnen
> Focus 8.5.2018

«Wir sind Kirche» zur Kommunion: Bischöfe verspielen Status

„Katholikentag plus“ in der Erlöserkirche. Kritisch nach dem Frieden fragen
> Westfälische Nachrichten / Münstersche Zeitung 9.5.2018

Weisner fordert mehr Miteinander in der Kirche
 
70.000 Besucher sind beim Katholikentag in Münster dabei
 
Öffne sich, wer kann
Die katholische Kirche reformieren? Das versuchen Theologen seit Jahrhunderten. Erst die 68er brachten Schwung ...
Mit ausführlichen Portraits von Annegret Laakmann und Norbert Arntz
 
"Wir sind Kirche": Gesprächsprozess mit Bischöfen enttäuschend

Initiative "Wir sind Kirche" beim Katholikentag in Münster
> WDR online 11.5.2018

Katholikentag: "Wir brauchen positive Gemeinschaftsbildung"

"Endlich den Mut haben"
> Westfälische Nachrichten 12.5.2018

Wo hakt es bei der Gleichberechtigung der Frauen in der Kirche?
Wir sind Kirche-Podiumsdiskussion auf dem Katholikentag: „Machtfaktor Geschlecht“ Ist die Weihe von Frauen aus dogmatischer ...
> Kirche+Leben 12.5.2018

Auf einem mühsamen Weg…     
…in der Frauenfrage fühlte sich beim Katholikentag die Bewegung „Wir sind Kirche“ gemeinsam mit Vertretenden von Theologie, Soziologie und Amtskirche. Fazit der Runde: ...
 
„Jesus hätte das alles nicht interessiert“
Mannheim. Was sagt das Kirchenvolk zum Streit der Bischöfe? Unnötig, unverständlich, überholt – findet Magnus Lux, Sprecher ...
> Mannheimer Morgen 13.5.2018
 
90.000 Besucher in Münster: Kirche erhofft sich Image-Aufbesserung nach Katholikentag 
> www.svz.de 13.5.2018

Kirche erhofft sich Image-Aufbesserung
 
90.000 Besucher beim Katholikentag in Münster
Kirche erhofft sich Image-Aufbesserung nach Katholikentag

Positive Bilanz zum Katholikentag gezogen.

Proteste gegen AfD-Politiker
> Deutschlandfunk 13.5.2018

Kirche erhofft sich Image-Aufbesserung nach Katholikentag

Katholikentag plus: Kritische Stimmen gehören dazu. Alternativ-Programm in der Erlöserkirche
mit 10 schönen Fotos auf der Webseite 

ZdK-Präsident zieht Bilanz des Münsteraner Christentreffens
> KNA 14.5.2018

Die Kirche wird politischer
> Frankfurter Neue Presse mit DPA 14.5.2018

Wolfgang Kessler: Ein Plus an Schärfe
> Publik-Forum 25.5.2018

Doliwa fordert Engagement für den Frieden
 
Klartext von Gläubigen (Manfred Dümmer): Frieden kommt nicht von allein
Schwierige Suche nach Frieden
> „Kirche In“ (Kolumne „Unzensiert“) Juni 2018
 
> Wir sind Kirche-Presse-Echos

 

Einige weitere Berichte

Themenseite katholisch.de
> www.katholisch.de/aktuelles/themenseiten/katholikentag

Proteste gegen AfD-Politiker
> Tagesschau 12.05.2018

Positive Frühbilanz: Politisch, ökumenisch, engagiert und fröhlich
mit mehreren Fotoserien
> Westfälische Nachrichten 12.5.2018

Matthias Drobinski: Beschäftigt im Diesseits
> Süddeutsche Zeitung 13.5.2018

Institut für theologie und Politik: Katholikentag Plus – Drei engagierte Tage
www.itpol.de 16.5.2018

Gemeinsame Kommunion in aller Munde Warten auf konkrete Schritte
> Domradio 17.05.2018

 

 

 

 

 

 

Kontaktadresse der KirchenVolksBewegung:
Thomas Kaufhold, Tel: 040-3098 1603, mobil: 0176 5325 7002
kaufhold@wir-sind-kirche.de

Kontaktadresse der KirchenVolksBewegung im Bistum Münster:
Annegret Laakmann, Tel: 02364-5588, mobil: 0175 9509814
laakmann@wir-sind-kirche.de

Wir sind Kirche-Informationsabend zum Katholikentag und Katholikentag plus am 2. Februar 2018 in Münster
> mehr  

 

Webseite des Katholikentages: www.katholikentag.de

Programm im Internet: katholikentag.de/programm (seit 12.3.2018 online)
Programmheft als PDF zum Downloaden: > hier
App für iOS- und Android-Geräte: katholikentag.de/app

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am 04­.06.2018

ab 1. Advent 28. November 2021 Wir sind Kirche-Advents-Kalender abonnieren oder täglich downloaden
> Adventskalender 2021

Wir sind Kirche bei facebook

AKTUELLE THEMEN
UNSERE TAGUNGEN
WEITERE QUICKLINKS
EXTERNE LINKS