| |
Veröffentlicht am 19­.01.2022

Zum zweiten Münchner Missbrauchsgutachten

> Hilfe-Portal des „Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs“ (UBSKM): www.hilfe-portal-missbrauch.de


Am 20. Januar 2022 wurde das zweite Missbrauchsgutachten für das Erzbistum München und Freising vorstellt, das lange erwartet wurde und von hoher Brisanz ist.

Gutachten der Kanzlei WSW > PDF (1893 Seiten)  
Video der Pressekonferenz > Youtube 2:46:30     
Vorstellung des Missbrauchsberichts für das Erzbistum München und Freising
> br.de 20.1.2022 167 Min.
Statement von Kardinal Marx zur Veröffentlichung des Missbrauchsgutachtens
> Youtube 7 Min.

27. Januar 2022 (Do) 11 Uhr
Pressekonferenz der Erzdiözese München und Freising zum Missbrauchs-Gutachten
www.erzbistum-muenchen.de/stream

neu
"Verantwortung übernehmen! Aufarbeitung intensivieren! Reformen voranbringen!"    

> Erste Stellungnahme von Wir sind Kirche 20.1.2022

neu
„Grundlegender Perspektivenwechsel erforderlich!"

> Wir sind Kirche-Pressemeldung 23.1.2022

neu
Das falsche Vorbild
> Kirche In (Kolumne „Unzensiert“) Februar 2022

 

Hermann Häring: Eine Kultur des Narzissmus. Was wir aus dem Missbrauchsgutachten lernen
> hjhaering.de 22.1.2022

ZdK-Präsidentin: „Schluss mit der organisierten Verantwortungslosigkeit!“
> zdk.de 20.1.2022

Jürgen Erbacher: Noch ein Gutachten
> blog.zdf.de/papstgefluester/2022/01/20

„Bilanz des Schreckens“: Gutachten belastet Benedikt
> merkur.de 20.1.2022

* Missbrauchsfälle in der Kirche: Das System Ratzinger ist kollabiert
> rnd.de 21.1.2022

Kardinal Müller nimmt emeritierten Benedikt XVI. in Schutz
> zeit.de 21.1.2022

Ein Mann wie Ratzinger stört
> die-tagespost.de 21.2.2022

Sexueller Missbrauch: Der unbekannte (?) Priester Peter H.
> religionsphilosophischer-salon.de 23.1.2022

Nach schockierendem Missbrauchsgutachten: Sollen Kardinal-Straßen in München umbenannt werden?
> tz.de 23.1.2022

 

 

Solidaritätsaktion kirchlicher Gruppen
am 19. Januar 2022 auf dem Münchner Marienplatz

    

neu
Demo für Aufklärung von Missbrauchsfällen

> bild.de 20.1.2022

Protest kirchlicher Gruppen gegen Vertuschung von Missbrauch
> KNA aktuell 19.1.2022

Vor Münchner Gutachten: Protest gegen Vertuschung von Missbrauch
> katholisch.de 19.1.2022

Solidaritäts-Aktion und Pressekontakte zum 2. Münchner Missbrauchsgutachten
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 19.1.2022
 

NACHGEFRAGT bei Christian Weisner: Wahrheit muss auf den Tisch
> merkur.de 18.1.2022

"Verantwortung verjährt nicht"
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 16. Januar 2022

Wir sind Kirche zur geistlichen und sexualisierten Gewalt in der Kirche
> wir-sind-kirche.de/gewalt

 

 

 

 

 

Stichwort "Päpstliches Geheimnis"

Vom "Päpstlichen Geheimnis" werden vor allem Vorgänge bezüglich der Ernennung neuer Bischöfe sowie die juristischen Verfahren nach Anzeigen des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen geschützt. Die Norm aus dem Jahr 2001 (Papst Johannes Paul II. und Glaubenspräfekt Kardinal Joseph Ratzinger) mit dem Titel "Sacramentorum sanctitatis tutela" stellte Missbrauchsverfahren in Artikel 30 unter "Päpstliches Geheimnis". Sie wurde erst im Dezember 2019 (Papst Franziskus und Glaubenspräfekt Kardinal Ladaria) abgeschafft.

Marx bei Anti-Missbrauchsgipfel: Nicht Transparenz schädigt die Kirche
> kirche-und-leben.de 23.2.2019

"Epochale" Entscheidung. Reaktionen auf Abschaffung der Schweigepflicht bei Missbrauch
> domradio.de 17.12.2019

Sexualdelikte: Vatikan verpflichtet nicht mehr zum Schweigen
> deutschlandfunknova.de 17.12.2019

Änderungen bei Verschwiegenheitspflichten und den Normae de gravioribus delictis
> kanzlei-kirchenrecht.com 27.12.2019

 

Weitere Meldungen

Missbrauch vertuscht? Kritik an Ratzinger, Wetter und Marx
https://www.br.de "Kontrovers" 12.1.2022

Erzbistum München – Ein Gutachten mit Sprengkraft bis nach Rom
> katholisch.de 10.1.2021

Ruhrbischof Overbeck verteidigt Vorgehen in Missbrauchsfall H.
> katholisch.de 6.1.2022

Lüdecke: Ratzingers "Verantwortungsenthaltsamkeit sehr merkwürdig"
> katholisch.de 6.1.2022

Kirchenrichter werfen Benedikt XVI. Versäumnisse vor
> religion.orf.at 4.1.2022

"Solange sie im Dunkeln handeln konnten, schützten sie den Täter"
Ausführliches Interview mit Kirchenrechtlern Bernhard Anuth und Norbert Lüdecke:
> zeit.de 4.1.2022

Nach 42 Jahren holt ein Missbrauchsfall den Ex-Papst ein
> katholisch.de 4.1.2022

Ein Gutachten auch über den deutschen Papst
> rp-online.de 4.1.2022

In der Verantwortung
Der Fall des Priesters Peter H. zeigt, wie der Klerus sexuellen Missbrauch von Kindern vertuschte. Interne Kirchendokumente aus München und Rom belegen das. Und sie belasten Papst Benedikt XVI.
> zeit.de 4.1.2022

 

2021

Kirche und Missbrauch: Vor dem nächsten Sturm
> rundschau-online.de 28.12.2021

 

2010

Kernaussagen des Gutachtens "Sexuelle und sonstige körperliche Übergriffe durch Priester, Diakone und sonstige pastorale Mitarbeiter im Verantwortungsbereich der Erzdiözese München und Freising in der Zeit von 1945 bis 2009"
Bestandsaufnahme – Bewertung – Konsequenz vom 02.12.2010
PDF 9 Seiten
> english

Katholische Laien: Missbrauchsbericht kann nur Anfang sein
> DPA über Wir sind Kirche nach Veröffentlichung des 1. Münchner Gutachtens 5.12.2010

Priester trotz Missbrauchsvorwürfen und Verurteilung in der Seelsorge eingesetzt
Erzdiözese räumt schwere Fehler im Umgang mit Personalie in den 80er Jahren ein

> erzbistum-muenchen.de 12.3.2022
 

Catholic abuse scandal edges closer to pope
Hullermann was being reassigned to pastoral work even as Hullermann was undergoing therapy for pedop
Letzte Änderung: 27.03.2010

Child abuse crisis engulfs the Vatican
Hullermann. "You just cannot dodge the issue any longer," he continued as other parishione
Letzte Änderung: 25.03.2010

 

* * *

Karikatur © Gerhard Mester

Wir sind Kirche zur geistlichen und sexualisierten Gewalt in der Kirche
> wir-sind-kirche.de/gewalt

Initiative Sauerteig Garching
Nach Berichten von Correctiv und Frontal 21 bildete sich Frühjahr 2020 eine Gruppe im Pfarrverband Garching-Engelsberg, die sich darum bemüht, Licht in die Zeit von Pfarrer H. zu bringen und damit der Öffentlichkeit alle Informationen zukommen zu lassen, die für Klarheit und Richtigstellung wichtig sind.
> initiative-sauerteig-garching.de

 

 

Zuletzt geändert am 24­.01.2022