| |
Veröffentlicht am 02­.12.2012

2.12.2012

„Aktion Montagsbriefe“

Die „Aktion Montagsbriefe“ wurde von engagierten und besorgten Ulmer Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäten ins Leben gerufen: Auf einen Schrifttext des vorangegangenen Sonntags bezogen werden seit dem 1. Advent die katholischen Bischöfe montags eine Kurzpredigt erhalten, die die Bedeutung eines biblischen Sonntagstextes für den vom zweiten Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Zollitsch ausgerufenen „Dialogprozeß“ aufzeigt. In diesen Briefen werden alle deutschen katholischen Bischöfe auch nach ihrer Meinung zu dieser Schriftauslegung gefragt. Die Kurzpredigten, die von renommierten Theologinnen und Theologen verfaßt werden sowie die erwarteten Antworten der Bischöfe werden auf einer Website veröffentlicht (www.montagsbriefe.de).

Die Mitglieder des Redaktionskreises der „Aktion Montagsbriefe“ sind überzeugt davon, dass das biblische Wort letztlich das bestimmende Fundament sein muß für den Weg der Kirche zu jeder Zeit, auch der heutigen.

02.12.2012
Redaktionskreis Montagsbriefe
Häberlinweg 6, 89081 Ulm
eMail: info@montagsbriefe.de

Zuletzt geändert am 04­.12.2012

ab 1. Advent 28. November 2021 Wir sind Kirche-Advents-Kalender abonnieren oder täglich downloaden
> Adventskalender 2021

Wir sind Kirche bei facebook

AKTUELLE THEMEN
UNSERE TAGUNGEN
WEITERE QUICKLINKS
EXTERNE LINKS