| |

Info-Briefe 2004

Etwa viermal im Jahr erscheint der Wir sind Kirche-Info-Brief, der per Post an einen großen Kreis von MultiplikatorInnen im In- und Ausland verschickt wird.
Alle Info-Briefe seit 2003 können hier als PDF-Datei abgerufen werden

Regelmäßige Zusendung der Info-Briefe als PDF-Datei oder per Briefpost

Veröffentlicht am 01­.12.2004
Im Dezember 2004
„Jede große Organisation braucht eine loyale Opposition”
Gilt dieses Wort, das dem Erzbischof von Krakaw, Karol Wojtyla, dem heutigen Papst Johannes Paul II, zugeschrieben wird, heute noch in der römisch-katholischen Kirche?

Veröffentlicht am 01­.10.2004
Im Oktober 2004
Offener Brief an die deutschen Bischöfe zur Glaubensweitergabe in unserer Gesellschaft
Im Mittelpunkt der Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz standen die Mission und die Glaubensweitergabe in unserer Gesellschaft. Die KirchenVolksBewegung hat die Bischöfe aus diesem Anlass in einem offenen Brief zu einer ehrlichen Offenlegung der Lage aufgefordert, aber auch mit konkreten Vorschlägen zu christlicher Zuversicht ermutigt.

Veröffentlicht am 01­.07.2004
Im Juli 2004
Der Ulmer Katholikentag hat den Reformbedarf evident gemacht
Die Veranstaltung mit Kardinal Lehmann, Dr. Hanna-Reante Laurien und Prof. Dr. Hans Küng zum Konzilsdokument „Lumen Gnetium” (das die Kirche als "Volk Gottes" beschreibt) war einer der Höhepunkte des Ulmer Katholikentages. Prof. Küng machte dabei deutlich, dass er die Einladung zu diesem Podium auch der KirchenVolksBewegung zu verdanken hat.

Veröffentlicht am 01­.05.2004
Im Mai 2004
Was bedeutet die Liturgieinstruktion für unsere Gemeinden?
Am 23. April dieses Jahres hat der Vatikan die Liturgie-Instruktion „Redemptionis Sacramentum“ (Sakrament der Erlösung) veröffentlicht, die ein sehr kontroverses Echo in den Gemeinden und in der Öffentlichkeit gefunden hat.

Veröffentlicht am 01­.03.2004
Im Frühjahr 2004
Die Zeichen der Krise in unserer Kirche sind unübersehbar
„In den letzten Jahren des Pontifikates von Karol Wojtyla hat sich ein altes Modell weithin zu Tode gelaufen, so dass eine Wende bevorsteht“, schrieb einmal der der KirchenVolksBewegung nahestehende bekannte Moraltheologe P. Bernhard Häring . „Wie die bevorstehende Wende ausschaut, das wird von allen Ko-Akteuren abhängen, also auch von uns.“

Zuletzt geändert am 15­.01.2015