| |
01.06.2017 ­- 15:35

Aktion Lila Stola anlässlich der Priesterweihe in Paderborn

Wir sind Kirche Paderborn

Pressemitteilung

Mit der Bitte um Ankündigung und Berichterstattung

Termin: Samstag, den 3. Juni 2017 ab 10.30 Uhr
Ort: An der Domtreppe / Marktplatz Paderborn


Die Bistumsgruppe der KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche gratuliert den fünf Neupriestern des Erzbistums Paderborn und fordert gleichzeitig die Öffnung der Zugänge zum diakonalen und priesterlichen Dienst für Frauen und Verheiratete. Es gibt keine biblische Begründung dafür, dass Jesus nur unverheiratete Männer als Priester gewollt hätte. Auch der Verweis auf die Kirchengeschichte ist nicht überzeugend, denn es gibt in der römisch-katholischen Kirche eine mehr als 1000jährige Tradition ohne den Pflichtzölibat.

Mit dem Tragen der lila Stola treten wir ein für eine gewandelte, glaubwürdige Kirche, in der Frauen entsprechend ihren Begabungen und Fähigkeiten als Diakoninnen oder Priesterinnen wirken können. Die Farbe Lila ist das kirchliche Symbol für Buße, Umkehr, Neubeginn. Mit der Aktion wird – stellvertretend für eine große Mehrheit der Katholikinnen und Katholiken - an die Forderung der vollen Gleichberechtigung der Frauen, Zugang von Frauen zum diakonalen und priesterlichen Dienst sowie Aufhebung des Pflichtzölibates erinnert und deren Umsetzung angemahnt.

Papst Franziskus hat die Bischofskonferenzen ermutigt, in pastoralen Fragen konkrete Vorschläge einzureichen. Dazu sollten die deutschen Bischöfe den Vorstoß von Bischof Gebhard Fürst aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart aufgreifen und im Vatikan einen Antrag zumindest zur Weihe auch von Diakoninnen einreichen. Papst Franziskus hat im Jahr 2016 eine Studienkommission berufen, die die Rolle von Diakoninnen in der Frühzeit der Kirche untersuchen soll. Wie vom Papst ursprünglich angekündigt, sind daraus auch Schlussfolgerungen für eine zukünftige kirchliche Praxis zu ziehen. Wir haben die Hoffnung, dass Papst Franziskus den Stillstand beendet und nicht nur der „Option für die Armen“, sondern auch innerkirchlichen Reformen große Priorität hinaus einräumen wird.

Während und nach dem Weihegottesdienst werden Mitwirkende der KirchenVolksBewegung auf dem an die Domtreppe anschließenden Marktplatz (auf dem Domvorplatz zu demonstrieren, ist ihnen vom Domkapitel nicht gestattet) Plakate mit Aufschriften wie „Wir gratulieren den Neupriestern“, „Kirche braucht auch Priesterrinnen“, „Priester und verheiratet - Warum nicht?“ und „Einen neuen Aufbruch wagen“ (Motto des Katholikentages 2012 in Karlsruhe) zeigen und Handzettel / Flyer bereit halten / verteilen.

Geweiht werden die Diakone Dominic Molitor aus Neheim, Jakob Jan Küchler aus Herne, Duc Thien Nguyen aus Bergkamen, Lukas Hellekes aus Altenhundem und Oliver Schütte aus Erwitte. Als kleines Geschenk erhalten sie in diesem Jahr das Buch „Im Alltag der Strasse Gottes Spuren suchen – Persönliche Begegnungen in Straßenexerzitien“.

Die fünf Neu-Priester reichen bei weitem nicht aus, ausscheidende Seelsorger (im Erzbistum Paderborn ca. 30 pro Jahr) zu ersetzen. Bei der Priester-zentrierten Sichtweise der Bischöfe in Deutschland werden schon in wenigen Jahren Pfarrverbünde mit weit über 10.000 Katholikinnen und Katholiken auch im Erzbistum Paderborn die Normalität sein. Hinzu kommt, dass die Priester vor Ort den Unmut der Gläubigen über kirchenpolitische Ereignisse und den Reformstau unmittelbar zu spüren bekommen.

Auf die umfassenden Informationen auf der Homepage unter www.wir-sind-kirche.de wird ausdrücklich verwiesen.

KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche im Erzbistum Paderborn
c/o Dr. Manfred Dümmer
Tel. 0521 / 325385 und 0170 / 9402163
E-Mail: manfred.duemmer@gmx.de

„Aktion Lila Stola“ Frauen in der Bewegung Wir sind Kirche
c/o Annegret Laakmann
Tel. 02364 / 5588 und 0175 / 9509814
E-Mail: laakmann@wir-sind-kirche.de

ge.zt.Zule ­- n:er