Beratung und Hilfe

für Opfer sexualisierter Gewalt in der Kirche

Für jetzt oder früher von sexueller Gewalt durch Priester und Ordensleute betroffene Menschen hatte die KirchenVolksBewegung im Jahr 2002 das "Wir sind Kirche-Not-Telefon" eingerichtet. Bei dieser kirchlich unabhängigen Anlaufstelle konnten Betroffe über ihre Verletzungen und Ängste sprechen und ihr Herz ausschütten. Im Telefongespräch, das auf Wunsch anonym blieb, wurden gemeinsam erste Schritte gesucht, um die Betroffenen aus ihrer Notlage herauszubringen. Nach mehr als 10 Jahren ist auch die Kirche erwacht und es gibt viele kirchliche und unabhängige Anlaufstellen und auch Opferinitiativen, an die sich Opfer sexualisierter Gewalt durch Priester und Ordensleute wenden können. Unsere Hotline hat damit ihren Dienst getan, die Anrufe sind selten geworden, wir haben sie abgeschaltet - mit ganz herzlichem Dank an die Frauen, die über beinahe 10 Jahre unser Not-Telefon betreut haben.
> Derzeitige AnsprechpartnerInnen bei den Kirchen, der Bundesregierung sowie in unabhängigen Gruppen bei sexualisierter Gewalt an Minderjährigen durch Geistliche

 

Zur Veröffentlichung der MHG-Studie im Spetember 2018
> zahlreiche weitere Artikel und Stellungnahmen

Erste Einschätzung von Wir sind Kirche nach der offiziellen Vorstellung der MHG-Studie bei der DBK in Fulda
"MHG-Studie hoffentlich Katalysator für schmerzhaften, aber notwendigen Läuterungsprozess"
> Pressemitteilung Fulda, 25. September 2018

Wunibald Müller: Es ist höchste Zeit
> Stellungnahme nach der Veröffentlichung am 25.9.2018

Wir sind Kirche zur Vorabveröffentlichung der MHG-Studie
„Heilsame Unruhe vor der Veröffentlichung der Studie“

> Pressemitteilung München/Fulda, 20. September 2018

Wir sind Kirche zu den ersten Ergebnissen der „Missbrauchs-Studie“ der Bischofskonferenz:
„Ungeheuerlich, wenn auch nicht unerwartet“
> Pressemitteilung München, 12. September 2018   
> mehr zur Veröffentlichung der MHG-Studie

Wir sind Kirche-Appell an Bischöfe:
„An der Seite von Papst Franziskus mit aller Kraft für die weitere Aufklärung einsetzen!“
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 3.9.2018     > Wortlaut Schreiben an die Bischöfe vom 1.9.2018

zum Pennsylvania-Report / Papst-Brief vom 20. August 2018:
"Nur vollständige Transparenz und grundlegender Kulturwechsel können die Kirche retten"
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung vom 24. August 2018

Wir sind Kirche International
Eight Things Church Leaders Must Do to End the Catholic Clergy Sex Abuse/Cover-Up Scandal
> Pressemitteilung vom 19. August 2018
Acht-Punkte-Plan für die Kirchenleitung, um den Skandal sexualisierter Gewalt und ihrer Vertuschung zu beenden
> deutsche Übersetzung Pressemitteilung

 

„Das Schweigen der Hirten – Missbrauch in der Kirche“ (Film von Martin Boudo, Originaltitel: „Church: Code of Silence“)
> ZDF Mediathek bis 31.8.2019

Hearing von Missbrauchsopfern und Kirchenvertretern am 27. Juni 2018 in Berlin
"Sie behandeln uns wie Menschenmüll" > Süddeutsche Zeitung 27.6.2018
Kommentar: Man muss es immer wieder hören / Schmerzhafte Fragen > Süddeutsche Zeitung 27.6.2018
Das Bistum Regensburg ist Musterbeispiel für bundesweite Missstände > regensburg-digital.de 12.7.2018
Die Deutsche Bischofskonferenz wird ihr Forschungsprojekt „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ am 23. September 2018 im Rahmen der Bischofsvollversammlung in Fulda vorstellen.

Wir sind Kirche-Veranstaltung beim Katholikentag 2018 in Münster:
"Aufdecken – aufarbeiten – verhindern! Sexualisierte Gewalt und die Verantwortung der Kirche heute"

> mehr

„Schmerzhafter, notwendiger Schritt, dem weitere folgen müssen“
Wir sind Kirche zum Abschlussbericht zur Aufklärung des Missbrauchskandals bei den Regensburger Domspatzen
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 18.7.2017

Vorfälle von Gewaltausübung an Schutzbefohlenen bei den Regensburger Domspatzen
Untersuchungsbericht Ulrich Weber / Johannes Baumeister 18. Juli 2017
> PDF (440 Seiten) 

Aktionkreis Regensburg: Und Rom schweigt. Anzeige gegen Gerhard Kardinal Müller (Juli 2017)
> PDF (7 Seiten)

Eine Anzeige und Ungereimtheiten bei Müllers Extra-Bezügen
> regensburg-digital 14.7.2017

Harald Dreßing: Meist keine Bagatelldelikte
Forscher legen erste Ergebnisse der umfassenden Studie zum sexuellen Missbrauch vor
> HerderKorrespondenz 9/2016

Forschungsverbundprojekt „Sexueller Missbrauch“ – Zwischenstand
> Mitteilung der DBK 28.6.2016

Mertes zu Missbrauch: Rücktritte auf höchster Ebene fällig
> KNA 1.3.2016

Interview mit Dr. Bernd Deininger über sexuellen Missbrauch: Zeit ist kein Maß für Seriosität
> Kirchenzeitung Hildesheim 12.11.2015

Klaus Mertes über Missbrauch in der Kirche: Ohne Aufklärung keine Versöhnung
> katholisches.de 27.8.2015

Sandra Fernau/Dr. Deborah F. Hellmann (Hg): Sexueller Missbrauch Minderjähriger durch katholische Geistliche in Deutschland
Nomos 2014, 289 S., ISBN 978-3-8487-1874-0
> Presseerklärung des KFN
> Fazit der Studie (PDF 20 Seiten)
> Bibliographische Angaben

Chronologie Missbrauch in der katholischen Kirche des Bayerischen Rundfunks
> Link

Überblick über die Missbrauchsfälle in Diözesen und Orden - soweit sie von der Kirche oder der Presse öffentlich gemacht wurden
> Zusammenstellung für Wir sind Kirche (Stand: 4.2.2013)

 

 

 

 

Ausgewählte Wir sind Kirche-Stellungnahmen


Kritische Bilanz fünf Jahre nach dem Schritt von P. Klaus Mertes an die Öffentlichkeit: „Die katholischen Ursachen sexualisierter Gewalt in den Blick nehmen!“
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 27. Januar 2015

„Jeden Anschein einer kontrollierten Auftragsforschung vermeiden!“
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 24. März 2014

Zum Bericht des UN-Kinderrechtsausschusses
> Pressemitteilung 5.2.2014 und mehr

"Transparente wissenschaftlich Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der Kirche unabdingbar" Wir sind Kirche zur Sitzung des "Ständigen Rates" der DBK am 21./22. Januar 2013 in Würzburg
> Pressemitteilung 18. Januar 2013

Wir sind Kirche zu dem vorgestellten Abschlussbericht der "Hotline Sexueller Missbrauch" der DBK
> Pressemitteilung 17. Januar 2013

"Verheerendes Signal für die Glaubwürdigkeit der Kirchenleitung" Wir sind Kirche zur Aufkündigung des Forschungsvorhabens mit Prof. Pfeiffer durch die Bischofskonferenz
> Pressemitteilung 9. Januar 2013

"Das Missbrauchs-Gutachten kann und darf keine Entwarnung für die Kirche sein!“" Wir sind Kirche zur Studie „Sexuelle Übergriffe durch katholische Geistliche in Deutschland“ von Prof. Leygraf
> Pressemitteilung 14. Dezember 2012

Offener Brief an Bischof Dr. Ackermann und an alle deutschen Kardinäle, Erzbischöfe und Bischöfe
> Offener Brief 30. März 2012

„Ist es mit der Umkehr der Bischöfe schon wieder vorbei?“
> Pressemitteilung 20. März 2012

Kritische Bilanz zwei Jahre nach dem Schritt des Berliner Canisius-Kollegs an die Öffentlichkeit „Die katholischen Ursachen sexualisierter Gewalt in den Blick nehmen!“
> Pressemitteilung 26. Januar 2012

Kritische Bilanz ein Jahr nach dem Schritt des Berliner Canisius-Kollegs an die Öffentlichkeit „Das Aussitzen der Krise wird nicht funktionieren!“
> Pressemitteilung 27. Januar 2011

"Endlich den Teufelskreis von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt in der Kirche durchbrechen!"
> Pressemitteilung 7. Februar 2010

Wir sind Kirche-Positionspapier zur Sexualethik „Sexualität als Leben spendende Kraft“
beschlossen auf der 24. Bundesversammlung am 8. November 2008 in Würzburg
PDF

Brief an die 27 deutschen Bischöfe und an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz angesichts der bekannt gewordenen Fälle sexueller Misshandlungen von Kindern und Jugendlichen durch Priester und Ordensleute (31. Juli 2002)
Link

Wir sind Kirche fordert therapeutische Hilfsangebote für alle Opfer sexueller Gewalt in der Kirche
(Pressemitteilung 12.12.2005)

Römisch-katholische Kirche und Kinderrechtskonvention in der Bundesrepublik Deutschland
Ein NRO-Bericht über die Behinderung der Konvention durch das katholische Kirchenrecht am Beispiel sexuellen Missbrauchs
von Verena Mosen (IKvu), September 2003
PDF

siehe auch aktuelle Pressemeldungen und Presse-Echos

 

 

 

 

Ausgewählte Lese-Tipps:


> Wikipedia: Sexueller Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche

Magnus Striet: "Es stehen grundsätzliche theologische Fragen an"
> katholisch.de 25.1.2016

Hans Zollner SJ im Interview: Wo bleibt die Hilfe der Theologen?
> Publik-Forum 1/2016 vom 15.01.2016

Bernd Deininger: Wie die Kirche ihre Macht missbraucht. Ein Theologe und Therapeut berichtet
> Fischer ISBN: 978-3-596-19894-8, 12.99 €

Sandra Fernau/Dr. Deborah F. Hellmann (Hg): Sexueller Missbrauch Minderjähriger durch katholische Geistliche in Deutschland
Nomos 2014, 289 S., ISBN 978-3-8487-1874-0
> Presseerklärung des KFN
> Fazit der Studie (PDF 20 Seiten)
> Bibliographische Angaben

Hermann Häring:
Kontroversen um Fragen sexualisierter Gewalt und Abweisung einer vergewaltigten Frau
> Kommentar (20.1.2013)

Reinhard Kardinal Marx
Kirche, Missbrauch und pastorale Führungsverantwortung
Vortrag am Kongress über sexuelle Übergriffe, Universität Gregoriana, Rom, 9. Februar 2012
PDF (12 Seiten)

Matthias Katsch
Es hört nicht auf, es wird nur anders
Süddeutsche Zeitung 28./29.1.2012

Andreas R. Batlogg SJ
Unterwegs zu Heilung und Erneuerung. Ausgewählte Literatur zum Thema "Sexueller Mißbrauch im kirchlichen Bereich"
> Stimmen der Zeit

Michael Albus / Ludwig Brüggemann: Hände weg! Sexuelle Gewalt in der Kirche
, Verlag Butzon & Becker, Kevelaer 2011

Kernaussagen des Gutachtens "Sexuelle und sonstige körperliche Übergriffe durch Priester, Diakone und sonstige pastorale Mitarbeiter im Verantwortungsbereich der Erzdiözese München und Freising in der Zeit von 1945 bis 2009"
Bestandsaufnahme – Bewertung – Konsequenz vom 02.12.2010
PDF 9 Seiten
> english

Missbrauchsnotruf-Betreuerin: Gedächtnis der gequälten Seelen
spiegel-online 15.7.2010

Schweigen in allen Sprachen
Opfer sexueller Gewalt in der Kirche stoßen oft noch immer auf eine Mauer von Unverständnis

Bericht über das Wir sind Kirche-Not-Telefon in der Südwestpresse vom 19. Juni 2010
PDF

Interview mit Richard Sipe, weltweit anerkannter Experte im Bereich des Kindsmissbrauchs durch katholische Geistliche
> 21 Fragen von AHA Lëtzebuerg

Marie Keenan
„Sie und wir“ – Das Täterbild des „Anderen“ bei sexueller Kindesmisshandlung durch Kleriker
Gekürzte Fassung. Engl. Original ‘Them and us’: The Clergy Child Sexual Offender as ‘Other’, in: Tony Flannery (Ed.): Responding to the Ryan Report, Columba Dublin 2009, S. 180-231.
Dr. Marie Keenan ist Psychotherapeutin und Dozentin an der School of Applied Social Science, UCD. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in der psychotherapeutischen Arbeit mit Opfern und Tätern sexueller Misshandlungen. 2010 wird sie zu diesem Thema ein Buch veröffentlichen.
PDF

Bernd Deiniger
Schuld hat nicht der Teufel. Gespräch mit dem Therapeuten und ev. Theologen Bernd Deiniger über das päpstliche Schuldbekenntnis, über Scham, Angst und Gewalt
Die Zeit, 20.6.2010

Prof. Dr. Norbert Lüdecke: Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch Priester. Statement aus kirchenrechtlicher Sicht
PDF
Podcast

Eamonn Conway: Was muss die Kirche tun? Überlegungen zu einer Charta für eine genesende Kirche
deutsch und englischer Originaltext (PDF)

Eamonn Conway: Nicht nur ein paar faule Äpfel. Die Kirche in Irland bleibt durch Kindesmissbrauch gezeichnet
HerderKorrespondenz / Heft 9 / 2009

Bischof Geoffrey Robinson: Macht, Sexualität und die katholische Kirche
ISBN: 978-3-88095-196-9

Stephen J. Rossetti / Wunibald Müller (Hg.): Sexueller Missbrauch Minderjähriger in der Kirche. Psychologische, seelsorgliche und institutionelle Aspekte
216 S., 1996 ISBN: 978-3-7867-1920-5, Euro 18,50

Stephen J. Rossetti / Wunibald Müller (Hg.) Auch Gott hat mich nicht beschützt. Wenn Minderjährige im kirchlichen Milieu Opfer sexuellen Missbrauchs werden
148 S., 1998, ISBN: 978-3-7867-2099-7, Euro 13,80

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Thema:


Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“
kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Therapieangebot
www.kein-taeter-werden.de

BishopAccountability.org
amerikanische Webseite: Documenting the Abuse Crisis in the Roman-Catholic Church
http://bishopaccountability.org

> Zum rechtlichen Vorgehen in Fällen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger durch Geistliche. Erklärung des Pressesprechers der Deutschen Bischofskonferenz (09.03.2010)

> (Mehr als) sieben Jahre lang krähte der Hahn. Verschweigen - Vertuschen - Verleugnen - Verschleppen Dokumentation der KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche zum Umgang mit sexuellem Missbrauch des sexuellen Missbrauchs in der römisch-katholischen Kirche (August 2002)

> Rechtspsychologe: Keine Heilung von Pädophilen - Nur Kontrolle (zum Fall des getöteten neunjährigen Mitjas aus Leipzig)


 

 

 

 

 

 

AnsprechpartnerInnen bei den Kirchen, der Bundesregierunge sowie in unabhängigen Gruppen bei sexualisierter Gewalt an Minderjährigen durch Geistliche


Die bundesweite Hotline „"Hilfe für Opfer sexuellen Missbrauchs"“ im Auftrag der deutschen Bischofskonferenz wurde zum Jahresende 2012 beendet.
Die bundesweite Hotline der katholischen Kirche für Heimkinder wurde zum 30. Juni 2012 beendet.

> Informationen für betroffene Heimkinder

> Regionale Anlauf- und Beratungsstellen für betroffene Heimkinder

> Prävention und Beauftragte der Diözesen

> Beauftragte der Orden

> Ansprechpartner in den evangelischen Kirchen

> Unabhängiger Beauftragter der Bundesregierung zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs

> NetzwerkB

> Eckiger Tisch - für Geschädigte an den deutschen Jesuiten-Einrichtungen

> Initiative gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen e.V.

> Glasbrechen e.V. – Für die Betroffenen sexualisierter Gewalt auf der Odenwaldschule

> MissBiT - Sexueller Missbrauch durch Angehörige der katholischen Kirche im Bistum Trier

> Gewaltüberlebende Christinnen

> SNAP Survivors Network of those Abused by Priests
www.snapnetwork.org

> SNAP Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am 27­.09.2018