| |

Umfragen zur Familiensynode 2014 des Vatikans

Wir sind Kirche begrüßt den neuen Ansatz von Papst Franziskus, der die Bischöfe aufforderte, den Fragebogen zur Außerordentlichen Bischofssynode vom 5. bis 19. Oktober 2014 im Vatikan zum Thema: „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Rahmen der Evangelisierung“ (kurz: Familien-Synode) von den Gläubigen und Gemeinden direkt beantworten zu lassen.
Einige der Fragen und Formulierungen sind allerdings kritisch zu sehen. Und eine Umfrage allein reicht nicht aus, um zu einem repräsentativen Ergebnis zu kommen. Deshalb bedarf es zusätzlicher Untersuchungen und der Einbeziehung der Pastoral- und Moraltheologen, die schon lange zu diesen Fragen gearbeitet und konkrete Vorschläge gemacht haben.

V Wir sind Kirche zu den Umfragen 2014
V Stellungnahmen anderer zu den veröffentlichten Ergebnissen
V Ergebnisse der Umfragen in den Diözesen
V Umfragen in den deutschen (Erz-)Bistümern und Aufruf der KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche
V Stellungnahmen direkt zur Vatikan-Umfrage
V Umfragen anderer deutschsprachiger Organisationen
V Fremdsprachige Umfragen und Kommentierungen

> Außerordentliche Bischofssynode 2014 zur Familienpastoral
> Fragebogen 2014 des Vatikans und Resonanz auf den Fragebogen



Wir sind Kirche zu den Umfragen 2014

Die KirchenVolksBewegung hat die Umfragen zur Familiensynode des Vatikans sowie das Vorgehen der Bischöfe intensiv begleitet, analysiert und dokumentiert:

Auf dem Weg in eine neue Dialog-Kultur. Nicht nur Barmherzigkeit, sondern auch Gerechtigkeit ist gefordert
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 5.2.2014

Wir sind Kirche-Auswertung: Umsetzung der Vatikan-Umfrage zur Familien-Synode 2014 in den deutschen Bistümern
> Wir sind Kirche-Stellungnahme (PDF 8 Seiten) korrigierte Fasssung
> tabellarische Zusammenfassung (PDF 1 Seite) korrigierte Fasssung

„Nagelproben für das Amtsverständnis der Bischöfe“
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung 26.1.2014

"Wir alle sind gefragt!"
Wir sind Kirche-Handreichung zum Fragebogen zur Familien-Synode 2014 in Rom
> PDF (6 Seiten)



Stellungnahmen anderer zu den veröffentlichten Ergebnissen

Kardinal: Vatikan-Umfrage liefert ungefilterte Informationen
Kurienkardinal Lorenzo Baldisseri äußert sich positiv über die Resonanz der vatikanischen Umfrage zu Familie, Ehe und Sexualität
> kathpress.at 23.03.2014

Bernd Jochen Hilberath: »Liebe ist ein wesentliches Gut«
> Reutlinger General-Anzeiger 4.3.2014

Bischöfe üben Selbstkritik in Sachen Sexuallehre
> Frankfurter Allgemeine Zeitung 12.2.2014

Bischof Feige kritisiert Debatte um Ackermann-Äußerungen
> Domradio 13.2.2014

Bischöfe streiten über Konsequenzen aus Vatikan-Umfrage
> kirchensite.de 11.2.2014

Trierer Bischof Stephan Ackermann fordert Veränderungen der katholischen Sexualmoral - Kritik an Rom
> Allgemeine Zeitung 8.2.2014
Bistum Regensburg geht auf Distanz zu Ackermann-Äußerungen
> kath.net 6.2.2014

Ackermann für Änderung katholischer Sexualethik
> FAZ.NET 6.2.2014

BDKJ begrüßt transparente Weitergabe der Umfrageergebnisse.
> BDKJ-Pressemitteilung 4.2.2014

ZdK-Präsident Glück: Ein wichtiger Schritt zu einer ehrlichen und offenen Kommunikation
> ZdK-Pressemitteilung 3.2.2014

Kardinal Marx: „Die Menschen sehnen sich nach Treue in Beziehungen“
> Pressemitteilung Erzbistum München u. Freising 2.2.2014


Ergebnisse der Umfragen in den deutschen Diözesen

Laut Zeitungsbericht (Ruhr-Nachrichten) soll der Sekretär der Bischofssynode, Erzbischof Baldisseri, gebeten haben, die Ergebnisse der Diözesen nicht zu veröffentlichen, sondern sie den Bischofskonferenzen zur Verfügung zu stellen.

Der Kirchen-Newsletter des Bayerischen Rundfunks meldet am 3.1.2013:
Im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz in Bonn ist die Auswertung der von Papst Franziskus angestoßenen Familienumfrage in vollem Gang. Eingegangen seien die Stellungnahmen der 27 deutschen Bistümer sowie Unterlagen von circa 20 Verbänden und Institutionen, sagte Sprecher Matthias Kopp am Donnerstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Insgesamt würden "rund 1.000 Seiten Papier" bearbeitet. Die Umfrage über Einstellungen zu Ehe und Familie war vom Vatikan initiiert worden, um Erkenntnisse für die Weltbischofssynode zum Thema Familie im Oktober 2014 zu gewinnen.
Gestern gab das Bistum Trier die Ergebnisse der eingegangenen Fragebögen bekannt, die sich in den Reigen der anderen Bistümer einreihen: Feststellbar ist demnach eine Diskrepanz zwischen der Lehre der Kirche zu Formen des Zusammenlebens und der Lebenswirklichkeit von Paaren. So empfingen wiederverheiratete Geschiedene trotz offiziellen Verbots die Sakramente. Auch in der Schweiz haben 23.000 Personen an der Vatikan-Umfrage zu Partnerschaft, Ehe und Familie teilgenommen. Die Resonanz habe die Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der Schweizer Bischofskonferenz in Freiburg und des Schweizerischen Pastoralsoziologischen Institut in St. Gallen.
Eine Zusammenfassung der Rückmeldungen soll von den einzelnen Bischofskonferenzen bis Ende Januar an den Vatikan geschickt werden.


Deutsche Bischofskonferenz veröffentlicht Ergebnisse des Fragebogens zur Bischofssynode in Rom
> Pressemitteilung der DBK (3.2.2014)
Zusammenfassung der Antworten aus den deutschen (Erz-)Diözesen auf die Fragen im Vorbereitungsdokument für die Außerordentliche Vollversammlung der Bischofssynode 2014 (03.02.2014)
> PDF (20 Seiten)

Zusammenstellung nach Bistümern von Wir sind Kirche:

Bistum Aachen
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Augsburg
Antworten auf Vatikan-Fragebogen zu Ehe und Familie ausgewertet
> Webseite Bistum Augsburg 16.12.2013
Auswertung der Antworten des Fragebogens zur Bischofssynode 2014
> PDF (10 Seiten)

Erzbistum Bamberg
Erzbistum Bamberg leitet Ergebnisse der Umfrage zu Ehe und Familie weiter. Vatikan-Befragung macht kritische Haltung vieler Gläubiger deutlich
> ursprünglich Webseite Erzbistum Bamberg 20.12.2013

Erzbistum Berlin
Einblick in die Rückmeldungen zum Fragebogen Familie
> PDF (7 Seiten)

Bistum Dresden-Meißen
Ehe und Familie heute – pastorale Herausforderungen und gelebte Wirklichkeit
> Ergebnisse der Umfrage im Bistum Dresden-Meißen auf der Webseite 19.12.2013
Zusammenfassung der Rückläufe zum Fragebogen
> PDF (15 Seiten)

Bistum Eichstätt
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Erfurt
Im Bistum Erfurt gehen Kirchenlehre und Leben signifikant auseinander
> Thüringische Landeszeitung 29.1.2014

Bistum Essen
"Nicht repräsentativ, aber ausssagekräftig"
Rückmeldungen aus dem Ruhrbistum zum Fragebogen des Vatikans
> Webseite des Bistums 17.12.2013
Antworten und Stellungnahmen aus dem Bistum Essen im Wortlaut, Dezember 2013
> PDF (7 Seiten)

Erzbistum Freiburg
Auswertung der Fragebogen zum Vorbereiten der Bischofssynode
> Webseite des Erzbistums
Zusammenfassung der Antworten aus der Erzdiözese Freiburg
> PDF (4 Seiten)
Brief zur Fragenbogen-Auswertung
> PDF (1 Seite)

Bistum Fulda
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Görlitz
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Erzbistum Hamburg
Fragebogen zur Bischofssynode ausgewertet > Webseite (4.2.2014)

Bistum Hildesheim
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Erzbistum Köln
"Antworten der Gläubigen im Blick"
Rückmeldung des Erzbistums Köln zur Bischofssynode
> Webseite des Erzbistums Köln 13.12.2013
Zusammenschau der Stellungnahmen aus den Kreis- und Stadtdekanaten und den kirchlichen Verbänden im Erzbistum Köln
> PDF (23 Seiten)
> Bericht Domradio 13.12.2013
Daniel Deckers: Katholische Kirche Rom hat gefragt, der Fall ist eröffnet
> Frankfurter Allgemeine Zeitung 13.12.2013
D: Viele Katholiken leben nicht nach der Lehre (über Erzbistum Köln)
> Radio Vatikan 13.12.2013
Zusammenfassung des Stadtdekanat Bonn
> PDF (20 Seiten)

Bistum Limburg
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Magdeburg
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Mainz
Bericht über die Auswertung der Umfrage zur Familienpastoral in der Diözese Mainz
> PDF (156 Seiten) erweiterte Druckfassung

Erzbistum München und Freising
Aussagen des diözesanen Zukunftsforums (2008-2010)
> Webseite des Erzbistums 6.12.2013
Ergebnis der Online-Umfrage veröffentlicht
> Pressemitteilung 18.12.2013
Ergebnisse der Online-Umfrage
> PDF (12 Seiten)
> Dossier Münchner Kirchennachrichten
Erzbistum veröffentlicht alle Antworten auf Online-Umfrage - mit Links zu 39 PDF-Dateien
> Pressemitteilung 30.1.2014

Bistum Münster
Lehre und Familien-Praxis klaffen im Bistum auseinander
> kirchensite.de 18.12.2013
Gläubige im Bistum Münster antworten auf Fragen des Vatikan zu Ehe und Familie
> Webseite des Bistums Münster

Bistum Osnabrück
Antworten und Hinweise aus dem Bistum Osnabrück (zu den Fragen 3,4,6 und 9) 13.12.2013
> PDF (7 Seiten)

Erzbistum Paderborn
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Passau
Ergebnisse zu einzelnen Fragen (3,4,6 und 9)
> PDF (17 Seiten)

Bistum Regensburg
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Rottenburg-Stuttgart
Wunsch nach lebensnaher und barmherziger Kirche
> Pressemitteilung des Bistums 19.12.2013

Bistum Speyer
bisher keine Ergebnisse auf der Webseite

Bistum Trier
Der Einsendeschluss für Ihre Antworten ist erreicht, die Ergebnisse sind an die Bischofskonferenz weitergegeben worden
> Webseite des Bistums
Diskrepanz zwischen Lebensrealität von Paaren und Lehre der Kirche...
Rückmeldungen aus dem Bistum Trier zur Umfrage des Vatikan zum Thema "Familie"
> Webseite des Bistums 2.1.2014
Ermutigendes Zeichen. Interview zu den Trierer Ergebnissen
> Wochenzeitung Paulinus 5.1.2014

Bistum Würzburg
„Kluft zwischen Lehre und Gläubigen“
Interview mit Diözesanratsvorsitzendem Karl-Peter Büttner
> Webseite des Bistums 19.12.2013


Stellungnahmen direkt zur Vatikan-Umfrage

Catholic Organizations for Renewal (USA): Voices of the People
Hyperlink

Catholic Bishops’ Conference of Japan: Response to the Secretariat of the Extraordinary Synod (15.1.2014)
> PDF (15 Seiten)

Katholisch-Theologische Fakultät Universität Wien: Theologisches Gutachten zum Vorbereitungsdokument der außerordentlichen Bischofssynode 2014
> PDF (5 Seiten)

Schweizer Bischofskonferenz: Umfrage zur Partnerschafts-, Ehe und Familienpastoral der katholischen Kirche – Ergebnisse
> Webseite

Stellungnahme "Bewegte Kirche Kassel" zur Umfrage zur Familiensynode
> PDF (2 Seiten)

Erklärung der Reformgruppen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart zur Befragung der Kirchenleitung in Rom zum Thema „Familie“ (30.1.2014)
> Link

20 Professoren der Moral- und Pastoraltheologie antworten gemeinsam
> Webseite > PDF (12 Seiten) > PDF englisch (9 Seiten)

Laieninitiative / Wir sind Kirche-Österreich
Auch 4.000 "Reformkatholiken" füllten den Fragebogen aus
> kathweb.at 10.1.2014

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands
kfd drängt auf Veröffentlichung der Stellungnahme zur Vatikan-Umfrage - Verband hofft auf vertrauensbildende Signale seitens der Deutschen Bischofskonferenz
> Pressemeldung vom 16.12.2013

Familienverbund der Katholiken - Landesverand Bayern
vollständiger Bericht (16.12.2013)
> PDF (73 Seiten)
Kurzfassung der Ergebnisse (Pressekonferenz 19.12.2013)
> PDF (18 Seiten)

Zentralkomitee der deutschen Katholiken ZdK
ZdK legt Stellungnahme zur römischen Bischofssynode über Ehe und Familie vor
> Pressemeldung vom 16.12.2013
> Wortlaut der ZdK-Stellungnahme
Nach Umfrage: Zentralkomitee der deutschen Katholiken fordert mehr Realitätssinn > SPIEGEL-online 16.12.2013

Bund der Deutschen Katholischen Jugend BDKJ
Kirchliche Sexuallehre spielt bei Jugend keine Rolle
> Pressemitteilung 18.12.2013
> Grafiken, Auswertung und Kommentierung des BDKJ-Bundesvorstandes

Schweiz
Schweizer Bischofskonferenz und Pastoralsoziologisches Institut (SPI):
23.000 Antworten auf Vatikan-Umfrage zur Familie
> Radio Vatikan 2.1.2014


Weitere Medienberichte:

Vatikan-Umfrage im Ausland: Die Furcht vor der Sexualmoral der Gläubigen (Italien, Österreich, Brasilien, Polen, Südafika, Schweiz)
> Spiegel 28.1.2014

Sefan Orth: Spürsinn der Gläubigen
> HerderKorrespondenz 1/2014

Vielstimmiger Ruf nach neuer Sexualmoral der Kirche
ZdK, BDKJ und Theologieprofessoren hoffen auf Veränderungen
kirchensite.de 18.12.2013

Schein und Sein
Umfrage offenbart Kluft zwischen Katholiken und Kirchenlehre. Ergebnisse in Essen, Köln und München
domradio.de 18.12.2013



Umfragen in den deutschen (Erz-)Bistümern und
Aufruf der KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche

Die KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche hat alle Katholikinnen und Katholiken in Deutschland dazu aufgerufen, sich an den Befragungen zur Vorbereitung der Familien-Synode 2014 in Rom zu beteiligen und damit den neuen Kurs in Rom zu unterstützen.
  • Beantworten Sie den Fragebogen, der Ihnen am besten geeignet erscheint!
    Umfragen > deutscher Bistümer > anderer Organisationen

  • Beantworten Sie die Fragen, die für Sie sinnvoll und beantwortbar sind. Auch wenn Sie nicht alle Fragen beantworten, tragen Sie zu einem repräsentativen Bild bei.

  • Schreiben Sie Ihrem Bischof, was Ihnen persönlich bei der Familienpastoral wichtig ist! Die Adresse finden Sie hier.

  • Bitte schicken Sie eine Kopie Ihrer Fragebogenantworten bzw. Ihres Schreibens an Ihren Bischof auch an fragebogen@wir-sind-kirche.de, damit wir diese - wenn Sie wünschen, in anonymisierter Form - für die Stellungnahme der KirchenVolksBewegung verwenden können.
Handeln sie schnell, denn die Einsendefristen sind sehr kurz. Aber auch danach ist es sinnvoll, Ihre Meinung in Briefen an Ihren Bischof oder an Ihre Zeitung etc. zum Ausdruck zu bringen, denn die Familien-Synode findet erst im Oktober 2014 statt.
Falls Sie keinen Internetzugang haben, fordern Sie den Fragebogen bei Ihrer Pfarrgemeinde bzw. bei Ihrer Bistumsverwaltung an.
Machen Sie bitte auch andere Katholikinnen und Katholiken aufmerksam auf diese wichtige Möglichkeit zur Äußerung des "Sensus fidelium"!


    Möglichkeiten zur Beteiligung an der Vatikan-Umfrage
    in Klammern: Datum Einsendeschluss; PM = Pressemitteilung
Anschreiben des Sekretärs der DBK vom 30.10.2013 > PDF

Aachen verschickte Fragebogen an Pfarreien, Räte und Runden Tisch Familienpolitik > PM (29.11.2013)

Augsburg Webseite zur Umfrage > Link (6.12.2013)

Bamberg verschickte Fragebogen an Pfarrer und Pfarradministratoren > PM (10.12.2013)

Berlin lädt Einzelne, Gruppen und Gremien ein > PM (1.12.2013)

Dresden-Meißen Pfarreien u. kirchl. Einrichtungen angeschrieben (Anf. Dez.)

Eichstätt Verweis auf > Umfrage des Familienbundes (15.12.2013)

Erfurt Verweis auf > Umfrage des BDKJ (6.12.2013)

Essen Priesterrat und Diözsanrat werden Vorschläge erarbeiten > PM

Freiburg verschickt an Dekane, Seelsorgeeinh., Laiengremien > PM (6.12.2013)

Fulda Beteiligung über Priesterrat und Katholikenrat > PM (Mitte Dez.)

Görlitz kein Hinweis gefunden

Hamburg lädt Einzelne, Gruppen und Gremien > Link (16.12.2013)

Hildesheim > Online-Umfrage (6.12.2013)

Köln Verweis auf > Umfrage des Familienbundes Köln (15.12.2013)

Limburg lädt Einzelne, Gruppen und Gremien ein> Link > Umfrage(10.12.2013)

Magdeburg > Umfrage des BDKJ (6.12.2013)

Mainz lädt Einzelne, Gruppen und Gremien ein > Webseite und verweist auf die > Umfrage des BDKJ(7.12.2013)

München und Freising soll mit Gremien und Verbänden beraten werden > PM
> PM der Kath. Elternschaft Bayern verweist auf > Umfrage Familienbund (15.12.2013)
Am 6.12.2013 wurde in einer > PM mitgeteilt, dass ab jetzt die 39 Fragen des Vatikan auch online auf der Homepage des Erzbistums beantwortet werden können. > Umfrage (13.12.2013)

Münster gibt Fragebogen an Diözesanrat und Diözesankomitee weiter > PM

Osnabrück im "Gemeinsamen Rat" beraten und Einzelne können antworten > PM (7.12.2013)

Paderborn Verweis auf > Webseite der DBK > PM

Passau an Pfarreien, Gremien u.a. verschickt > PM

Regensburg kein Hinweis gefunden

Rottenburg-Stuttgart > Online-Umfrage (29.11.-10.12.2013)

Speyer und Verweis auf > Umfrage des Familienbundes > Webseite (15.12.2013)

Trier > Online-Umfrage (15.12.2013)

Würzburg Verweis auf > Umfrage des Familienbundes (15.12.2013)



Umfragen anderer deutschsprachiger Organisationen
    weitere Möglichkeiten zur Beteiligung an der Vatikan-Umfrage
    in Klammern: Datum Einsendeschluss; PM = Pressemitteilung
Laieninitiative und der Plattform Wir sind Kirche Österreich
auch für nicht-österreichische Gläubige! (31.12.2013)
Diese Umfrage wird von Wir sind Kirche ausgewertet und den Bischöfen übergeben!
> Online-Fragebogen > Anleitung zum Ausfüllen
> Fragebogen zum Ausdrucken (25 Seiten)

Familienbund der Katholiken, Landesverband Bayern
> Interaktives Formular, auch zum Ausdrucken (15.12.2013)
Familienbund im Erzbistum Köln
> Hyperlink (15.12.2013)
Wenn Ihr Internet-Browser die Datei nicht öffnen will, bitte Datei auf dem eigenen PC speichern.

Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ)
> Online-Umfrage für Jugendliche und junge Erwachsene (6.12.2013)

Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz
> Einladung der Schweizer Bischöfe
> Online-Umfrage > zum Ausdrucken (31.12.2013)
Gallusstrasse 24 / Postfach 1926, 9001 St. Gallen

Österreichische Bischofskonferenz
mit Links zu den Online-Umfragen einzelner Diözesen
> www.bischofskonferenz.at

Online-Umfrage „Wo drückt der Schuh?“ der Katholische Aktion Österreich
upgedatet mit Vatikanischen Fragen zur "familialen Lebenswelt"
> Online-Umfrage > Fragebogen als PDF

Kirche der Jesuiten Sankt Peter Köln
Antworten aus anderen Gemeinden sind möglich, da Sankt Peter eine Jesuitenkirche und Personalgemeinde ist
> Online-Umfrage (15.12.2013)
> zum Ausdrucken



Fremdsprachige Umfragen und Kommentierungen

Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz
> Consultation sur la pastorale de l'Eglise catholique sur le mariage, la famille et de la vie en couple (31.12.2013)
> Sondaggio sulla pastorale di matrimonio, famiglia e coppia della Chiesa cattolica (31.12.2013)
Gallusstrasse 24 / Postfach 1926, 9001 St. Gallen

A parish-level survey for US Catholics of 15 progressive Catholic organizations
to enable U.S. Catholics to provide input to the US Conference of Catholic Bishops and to the Vatican in preparation for an upcoming Synod on the Family
> On-line survey
Catholics Seek Consultation, Dialogue

Surveying the faithful. The questions + What we already know
(Wortlaut der Fragen und vorhandene Statistiken auf Englisch)
> Iglesia Descalza, a voice from the margins of the Catholic Church 4.11.2013

Fragebogen der Bischofskonferenz von England und Wales im Internet
> www.catholic-ew.org.uk


Korrekturen bitte melden an info@wir-sind-kirche.de

















Zuletzt geändert am 19.03.2015 ­- 20:36